Aktuell

18-11-12 JBBL vs Ulm_NBBL vs Tübingen790

JBBL / NBBL: Siegreich aber ohne Schützenhilfe

Zwei Tage nach dem Heimsieg gegen die Young Tigers Tübingen hat das U16-Team der Porsche Basketball-Akademie den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer ratiopharm ulm 82:64 besiegt. Da das TEAM URSPRING parallel in Freiburg gewann, müssen die Barockstädter aber dennoch in die Relegationsrunde. Außerdem siegreich: Die U19-Mannschaft von David Gale.  

Daniel Meeh (Bildmitte) erlebte auch persönlich ein ausgezeichnetes Wochenende: Der Power Forward kratzte gegen Tübingen am Double-Double (13 Punkte/9 Rebounds) – und überwand die „magische Schallmauer“ dann gegen Ulm (13 Punkte/10 Rebounds). Foto: Gerd Käser.

In zwei Spielen alles gegeben, zwei Derby-Siege eingefahren, den haushohen Favoriten aus Ulm bezwungen – und dennoch vorerst die Postseason-Qualifikation verpasst: Für die Schützlinge von Headcoach Ross Jorgusen endete das vergangene Wochenende mit einem kleinen Gefühlschaos. Denn während der Stolz über die eigene Leistung vollkommen angebracht war, mischte sich auch etwas Frust in die Siegesfreude. Denn trotz der Heimsiege gegen Tübingen (85:77) und die bis dato unbesiegten Ulmer (82:64) muss der U16-Nachwuchs den Gang in die Relegationsrunde antreten. Denn der USC Freiburg leistete beim 68:80 gegen das TEAM URSPRING nicht die benötigte Schützenhilfe. Die Ludwigsburger konnten sich in der Tabelle entsprechend nicht an den Ost-Württembergern vorbeischieben – und beenden die Vorrunde auf dem vierten Tabellenpatz.

In den kommenden Wochen und Monaten gilt es nun über die Relegationsrunde, sich für die Postseason zu qualifizieren. Hierbei müssen die Barockstädter am Ende der Runde einen der ersten beiden Tabellenplätze belegen. Die Ausgangslage bei diesem Unterfangen ist gut, denn die Porsche BBA-Jungs sind das einzige Team, welches drei Siege aus der Vorrunde mitnehmen konnte.

Stats

Denis Schnakenberg 18 Punkte, Edonis Paqarada 16, Bogdan Kiselovs 15/8 Rebounds, Daniel Meeh 13/10, Owen Irorere 7, Nelson Okafor 6, Nick Stöckle 3, Luca Muntean 2 und Leonardo Krätzer 2.

Im Gegensatz zu seinen jüngeren Kollegen musste sich das U19-Team bei seinem Auswärtsspiel in Urspring nicht geschlagen geben. Die Mannschaft von David Gale zeigte in der „Junge Halle“ von Beginn an eine sehr gute Leistung – und wurde seiner Favoritenstellung gerecht. Bereits nach dem ersten Spielabschnitt führten die Gäste mit 12 Zählern Differenz (13:25, 10. Spielminute). Aufgrund des homogenen Teamgefüges und einer exzellent stehenden Verteidigung erlaubten die Barockstädter im weiteren Spielverlauf keine 30 Zähler mehr und feierten einen letztlich vollkommen ungefährdeten 73:41-Start-Ziel-Sieg. Durch diesen festigten sie ihren Tabellenplatz – und rangieren nach vier von vierzehn gespielten Partien weiterhin auf Rang zwei.

Stats

Quirin Emanga Noupoue 18 Punkte/11 Rebounds, Ariel Hukporti 12/8, Bojan Kostovic 9. Johannes Patrick 7, Tyreese Blunt 7, Philipp Kunzi 6, Dejan Bruce 6, Nico Santana Mojica 4, George-Cristian Cotoara 3, Michail Margaritis 2 und Tom Horner.

18-11-09 JBBL vs Tübingen790

JBBL: Letzte Ausfahrt Tübingen?

Die U16-Jungs der Porsche Basketball-Akademie treffen am heutigen Abend auf die Young Tigers Tübingen. Im Spiel des Vorrunden-Vierten gegen den Fünften müssen die Barockstädter siegen, um die rechnerische Chance auf die Postseason am Leben zu halten.

Owen Irorere machte gegen Karlsruhe sein besten Saisonspiel – gegen Tübingen möchte der 15-Jährige nun an diese Leistung anknüpfen. Foto: Gerd Käser.

Im Vorrunden-Endspurt der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) stehen für das U16-Team der Porsche Basketball-Akademie an diesem Wochenende zwei Heimspiele auf der Agenda. Die Mannschaft von Headcoach Ross Jorgusen trifft am heutigen Abend auf Tübingen (20:00 Uhr) und am Sonntag (12:30 Uhr) auf Ulm.

Lediglich zwei Heimsiege und ein paralleler Ausrutscher des TEAM URSPRING (auswärts in Freiburg, 11.11.2018, Tip-Off 11:00 Uhr) würden die Playoff-Qualifikation zu diesem frühen Saisonzeitpunkt sichern. Bei jedem anderen Szenario müssten die Barockstädter in die Relegationsrunde, könnten sich aber auch über diese einen Postseason-Platz sichern. Vorerst richtet sich der Blick der Schwaben aber nicht in die Zukunft, sondern nur auf den heutigen Gegner – und die starke Big-Men-Riege der Young Tigers: Samuel Maier, Christoph Weidemann und Valentin Knezovic sorgen unter den Körben für eine qualitativ hohe Rotation, in welcher jeder Spieler in dieser Spielzeit bereits am Double-Double kratzen konnte. Das Trio kommt entsprechend selbstbewusst nach Ludwigsburg.

Doch während für die Hausherren die Playoff-Teilnahme an diesem Wochenende rechnerisch noch möglich ist, geht Tübingen mit einem kleinen Handicap ins Freitagabendspiel. In der vorangegangenen Woche verspielte das Team von Headcoach Jan Gipperich beim 78:115 in Urspring jegliche Postseason-Chance und muss sich auf alle Fälle über die Relegationsrunde neu beweisen. Selbiges Szenario wäre für die Porsche BBA kein Beinbruch, soll aber dennoch mit einem Heimerfolg längst möglich vermieden werden.

Infos

Porsche Basketball-Akademie vs. Young Tigers Tübingen

Freitag, 09.11.2018, Tip-Off 20:00 Uhr

Rundsporthalle, Kurfürstenstraße 23, 71636 Ludwigsburg

18-11-05 NBBL vs Tübingen_JBBL @ Crailsheim790

JBBL / NBBL: Knapper Derby-Sieg und deutliche Klatsche

Die beiden Bundesliga-Teams der Porsche Basketball-Akademie haben am vergangenen Wochenende vollkommen unterschiedliche Ergebnisse eingefahren. Während das U16-Team in Crailsheim eine 51:92-Packung verpasst bekam, siegte die U19-Mannschaft vor heimischer Kulisse gegen Tübingen (69:68).

Im vorentscheidenden Spiel um die Playoff-Qualifikation erwischte das U16-Team der Porsche Basketball-Akademie am Sonntag einen vollkommen gebrauchten Tag. Von Beginn an waren die HAKRO Merlins Crailsheim das deutlich bessere Team und kontrollierten vor eigener Kulisse verdientermaßen die Partie (28:9, 10. Spielminute). Der Mannschaft von Headcoach Ross Jorgusen schwammen bis zur Halbzeit schon jegliche Felle davon – und die Partie beim 42:18-Halbzeitstand entschieden.

Zugutehalten konnte man den Schwaben, dass sie sich nach dem Seitenwechsel erheblich steigerten. Doch obwohl das Team den kurzfristigen, verletzungsbedingten Ausfall von Topscorer Jacob Patrick bestmöglich kompensieren wollte, gelang auch in der zweiten Hälfte zu wenig, um die Niederlage in Grenzen zu halten. Letztlich kassierte das Team eine 41-Punkte-Packung (92:51) – und muss die Hoffnungen auf die Playoffs in der Vorrunde vorerst begraben.

Denn obwohl das Erreichen der Postseason auch an den kommenden Spieltagen noch möglich ist, müsste die Mannschaft die beiden noch ausstehenden Spiele gegen Tübingen und Ulm gewinnen – und gleichzeitig auf einen Ausrutscher des TEAM URSPRING hoffen, welches am Wochenende in Freiburg gastiert und dort als haushoher Favorit ins Rennen geht.

Stats

Edonis Paqarada 15 Punkte/10 Rebounds, Bogdan Kiselovs 12, Daniel Meeh 9, Nick Stöckle 4, Aaron Hannig 4, Denis Schnakenberg 2, Owen Irorere 2, Nelson Okafor 2, Leonardo Krätzer 1 und Anton Oelschlegel

Foto: Jede Faser zum Siegen angespannt: Quirin Emanga Noupoue übernahm in der zweiten Halbzeit mehrfach den Spielaufbau – und avancierte zum Topscorer der Partie. Foto: Gerd Käser.

Während im 100 Kilometer entfernten Crailsheim aus Ludwigsburger Sicht entsprechend Katerstimmung herrschte, war der Jubel in der Rundsporthalle derweil auch mehrere Minuten nach Spielende noch äußerst groß. Über 40 Minuten hatte sich die U19-Mannschaft der Porsche BBA im Derby gegen die Young Tigers Tübingen zunehmend gesteigert – und am Ende einen verdienten 69:68-Sieg gefeiert.

Basis hierfür war eine herausragende Teamleistung, denn mit Lukas Herzog, Aeneas Jung und Jacob Patrick fehlten gleich drei Stammspieler. Doch die Mannschaft von Headcoach David Gale ließ sich davon nicht unterkriegen und behielt auch beim 45:55-Zwischenstand (31. Spielminute) noch die Nerven. Allen voran Quirin Emanga Noupoue, Ariel Hukporti und Nico Santana Mojica griffen unter den Körben beherzt zu, erzwangen zahlreiche Fouls und führten ihre Farben Anfang des vierten Viertels zu einem 19:2-Lauf, welcher das Spielgeschehen auf den Kopf stellte. Im Anschluss an den Turnaround kam Tübingen zwar wieder heran, konnte jedoch nicht mehr für den entscheidenden Führungswechsel sorgen.

Aufgrund des zweiten Erfolgs im dritten Spiel klettern die Barockstädter in der Tabelle von Hauptrunden-Gruppe 4 auf den dritten Platz – und etablieren sich damit im Verfolgerfeld der noch ungeschlagenen Mannschaft von ratiopharm ulm.

Stats

Quirin Emanga Noupoue 21 Punkte/9 Rebounds, Johannes Patrick 13, Ariel Hukporti 13/15, Nico Santana Mojica 11, George-Cristian Cotoara 8, Bojan Kostovic 2, Tyreese Blunt 1, Lukas Strohm, Philipp Kunzi, Michail Margaritis und Dejan Bruce.

18-11-04 NBBL vs Tübingen JBBL vs Crailsheim790

JBBL / NBBL: Derby-Double-Header im Kampf um die Playoffs

Am heutigen Sonntag treten die beiden Jugend-Bundesliga-Teams der Porsche Basketball-Akademie zu wegweisenden Partien an: Der U16-Nachwuchs möchte im Auswärtsspiel in Crailsheim (Tip-Off 14:30 Uhr) seine Chance auf die Postseason wahren. Die U19-Mannschaft möchte mit einem Heimsieg gegen Tübingen (ebenfalls 14:30 Uhr) derweil selbige Ambitionen untermauern.

Mit großen Schritten in die Playoffs? Bei diesem Unterfangen würde Denis Schnakenberg und der JBBL-Mannschaft der Porsche BBA ein Auswärtssieg in Crailsheim immens helfen. Foto: Gerd Käser.

Sieben Tage nach dem wichtigen 91:61-Heimsieg gegen die PS Karlsruhe LIONS ist die Ausgangslage bei den U16-Jungs der Porsche BBA relativ einfach zu überblicken: In den letzten drei Partien der Vorrunde muss gegen die Liga-Spitze zweifach gepunktet werden, um die Playoff-Qualifikation bereits zu diesem frühen Saisonzeitpunkt klarzumachen. Die Spiele gegen Crailsheim (heute), Tübingen (09.11.) und Ulm (11.11.) stehen dabei allesamt binnen einer Woche auf dem Programm. Das einzige Auswärtsspiel in dieser Dreier-Serie bestreitet die Mannschaft von Ross Jorgusen am heutigen Sonntag in Schwäbisch-Hohenlohe. Im Duell des Zweiten, Crailsheim, gegen den Dritten, Ludwigsburg, dürften Kleinigkeiten am Ende über Sieg oder Niederlage entscheiden – und im Kampf um die ersten drei Plätze der Gruppe, diese Teams qualifizieren sich für die Postseason, ein Fingerzeig sein.

Um eine Siegchance zu haben, gilt es aus Ludwigsburger Sicht ein Crailsheimer Dreigestirn besonders im Blick zu haben: Die Point Guards Dennis Jakobi (15.5 PpS), Kevin Ulrich (10.3) und Power Forward Giovanni Calamita (11.5) scorten in den bisherigen Spielen stets zweistellig – und sind auch heute die Go-to-Guys von Headcoach Marko Stankovic.

Infos

HAKRO Merlins Crailsheim vs. Porsche Basketball-Akademie

Sonntag, 04.11.2018, Tip-Off 14:30 Uhr

HAKRO Arena, Im Wasserstall 4, 74564 Crailsheim

 U19 im Schwaben-Derby gegen Tübingen

Personell etwas geschwächt, dafür aber nicht weniger heiß auf das Schwaben-Derby, ist parallel dazu auch das U19-Team von Headcoach David Gale. Nach einem durchwachsenen Start – Niederlage gegen Ulm, Overtime-Sieg bei Tabellenschlusslicht TS Jahn München – möchte die Mannschaft in der heimischen Rundsporthalle im dritten Spiel endgültig in die Spur finden. Das Duell mit den Young Tigers Tübingen kommt da gerade recht. Denn auch die Universitätsstädter erlebten einen ausbaufähigen Saisonstart (zwei Spiele, null Siege). Gleichzeitig ist die Mannschaft von Übungsleiter Dominik Taub nicht zu unterschätzen, denn mit ihrer intensiven Verteidigungsarbeit können sie so manchen Gegner vor Probleme stellen. Herausragender Akteur im Tiger-Rudel ist Small Forward Nemanja Nadfeji. Der 18-Jährige läuft mit einer Doppellizenz auch für die ProA-Mannschaft der Tübinger auf und kommt pro Partie bislang auf 26.0 Punkte. Weitere Leistungsträger sind die Guards Daniel Zacek (11.0), Mirjan Broenig (9.5) und Emanuel Francisco (9.5). Unter den Körben sind die Gäste dagegen etwas schwächer aufgestellt, sodass die Ludwigsburger hier – mit Ariel Hukporti, George-Cristian Cotoara und Co. – Vorteile haben dürften.

Mit absoluter Sicherheit ein Ass im Ärmel ist am Sonntag der Heimvorteil: Vor den eigenen Fans und in gewohnter Umgebung soll mit einem Heimsieg der der Anschluss an die Tabellenspitze endgültig hergestellt werden.

Infos 

Porsche Basketball-Akademie vs. Young Tigers Tübingen

Sonntag, 04.11.2018, Tip-Off 14:30 Uhr

Rundsporthalle, Kurfürstenstraße 23, 71636 Ludwigsburg

 

18-10-30 Herbstcup790

Hochklassiger Herbstcup ein voller Erfolg

Die U12- und U14-Teams der Porsche Basketball-Akademie blicken auf ein ereignisreiches Wochenende zurück: 20 Mannschaften aus ganz Deutschland folgten im Rahmen des Herbstcups der Einladung in die Barockstadt – und erlebten ein hochklassiges und sehenswertes Turnier.

U14-Youngster Travis Davis, hier Duell mit der NINERS Chemnitz Academy. Foto: Gerd Käser.

49 zumeist spannende Spiele, 22 begeisterte Teams: Auch in diesem Jahr hat der Herbstcup der Porsche BBA die in ihn gesetzten Erwartungen mehr als erfüllt! Am vergangenen Wochenende duellierte sich dabei – in gleich vier Sporthallen der Barockstadt – die basketballerische Elite Deutschlands. Egal ob ALBA BERLIN, Brose Bamberg, FC Bayern Basketball, RASTA Dragons, Fraport Skyliners, BBU´01 Ulm oder viele mehr: Im Rahmen des Herbstcups präsentierten sich die Nachwuchs-Programme in Bestbesetzung.

In der U14-Kategorie konnte hier besonders das einzig internationale Team auf sich aufmerksam machen: VASAS Budapest dominierte zwar nicht das Turnier, marschierte aber ungeschlagen bis ins Finale und bezwang dort den Bamberger Nachwuchs 77:42.

Bis ins letzte Spiel ungeschlagen, war in der jüngeren Alters-Kategorie auch die U12-Mannschaft von Headcoach Philip Hämmerling. Im Finale musste sich der schwäbische Nachwuchs zwar dem Favoriten aus Ulm 56:67 geschlagen geben, dies änderte jedoch nichts am positiven Fazit Hämmerlings, der sich vom Turnier begeistert zeigte.

Zu einer ähnlichen Zusammenfassung kam auch U14-Headcoach Robert Geier. Der 26-Jährige konnte mit seinen Schützlingen zwar kein Erfolgserlebnis bejubeln, hatte aber bereits vor dem Turnierbeginn die Weiterentwicklung und den Erfahrungszuwachs an erste Stelle gestellt – und war im Anschluss entsprechend zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Alle Ergebnisse in der Übersicht.

18-10-29 JBBL vs Karlsruhe790

JBBL: Porsche BBA siegt deutlich

Das U16-Bundesliga-Team der Porsche Basketball-Akademie hat den zweiten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft von Headcoach Ross Jorgusen bezwang die PS Karlsruhe LIONS 91:61 und wahrte damit ihre Playoff-Chance.  

Man of the Match: Edonis Paqarada. Foto: Gerd Käser.

Angeführt von Point Guard Edonis Paqarada, der auch im dritten Saisonspiel mehr als 20 Zähler auflegte, starteten die Hausherren am Sonntagnachmittag gut in ihre erste Heimpartie. Im wegweisenden Aufeinandertreffen gegen Karlsruhe lagen die Barockstädter schnell in Front und führten nach zehn gespielten Minuten 21:13.

Auch in der Folge blieben sie vor 75 Zuschauern am Drücker und bauten ihren Vorstand, nach einem weitestgehend ausgeglichen zweiten Spielabschnitt, im dritten Viertel vorentscheidend aus (43:31, 20. Spielminute / 68:41, 30.).

Mit dem sich abzeichnenden Erfolgserlebnis rotierte Headcoach Ross Jorgusen mehr und mehr durch – und verschaffte nahezu allen Spielern viele Spielanteile. Die Badener versuchten unter anderem mit Topscorer Kevin Brendelberger (18 Punkte) weiterhin dagegenzuhalten, konnten die deutliche Niederlage aber nicht mehr in Grenzen halten.

Die Porsche BBA springt durch den 91:61-Erfolg derweil erstmals in dieser Spielzeit auf einen Playoff-Platz, muss in den noch ausstehenden Duellen gegen Crailsheim, Tübingen und Ulm weitere Siege einfahren, um die Postseaon aber auch tatsächlich zu erreichen.

Stats

Edonis Paqarada 26 Punkte, Daniel Meeh 18/7 Rebounds, Denis Schnakenberg 15, Nick Stöckle 9, Bogdan Kiselovs 6, Luis Nonfon 6/9, Luca Muntean 5, Owen Irorere 4/7, Anton Oelschlegel 2 und Nelson Okafor.

18-10-25 Herbstcup790

Herbstcup bringt (inter-)nationale Top-Teams nach Ludwigsburg

Auch im Jahr 2018 richtet die Porsche Basketball-Akademie zum Beginn der Herbstferien den traditionellen Herbstcup aus. An diesem Wochenende steigt nun die nächste Ausgabe des Turniers, bei welchem unter anderem ALBA BERLIN und der FC Bayern Basketball zu Gast sind.  

22 Mannschaften, vier Hallen, 49 Partien: Der Herbstcup verwandelt auch in dieser Saison Ludwigsburg für ein Wochenende in das Mekka des Jugend-Basketballs und wartet abermals mit einem erstklassigen Teilnehmerfeld auf. Mit dabei sind unter anderem der deutsche U14-Meister ALBA BERLIN, der deutsche U14-Vize aus München und erstmals ein Team aus Budapest. Das sportlich hochwertig besetzte Teilnehmerfeld gibt dabei einen, in dieser Altersklasse keinesfalls üblichen, Blick auf nahezu alle deutschen Top-Teams – und dürfte einen kleinen Vorgeschmack auf den weiteren Saisonverlauf geben. Mehrfach wurde der Herbstcup-Gewinner am Ende auch deutscher Meister.

Bevor der nationale Titel im Frühjahr 2019 vergeben wird, freuen sich die Verantwortlichen der Porsche BBA aber erst einmal über die erneute Ausrichtung des renommierten Turniers, auf viele Zuschauer und spannende Matches.

Robert Geier, Headcoach der U14-Mannschaft der Barockstädter: „Ich freue mich sehr auf den Herbstcup! Vor allem, weil es die erste Ausgabe ist, an welcher ich teilnehme. Die Erfahrung, die meine Jungs in den Duellen gegen Top-Programme aus ganz Deutschland sammeln können, ist sehr wertvoll. Natürlich ist der Respekt vor den großen Namen der Basketballwelt groß, aber meine Jungs sind top motiviert und werden sich vor heimischem Publikum gut präsentieren. Persönlich finde ich solche Turniere in den langen Pausen ausgezeichnet. So bleiben die Jungs im Rhythmus und sammeln Erfahrungen, von denen wir noch die restliche Saison zehren können.“

Alle Teams, der Spielplan und die Gruppenübersicht als Online-PDF.

Duell in der easyCredit BBL, Duell(e) beim Herbstcup: Während die Profis der MHP RIESEN Ludwigsburg am Freitag in der Berliner Mercedes-Benz Arena auflaufen, treffen die Teams der Porsche BBA um Lamin Cissé in eigener Halle auf die Hauptstädter. Foto: Gerd Käser.

18-10-22 NBBL @ München790

NBBL: U19-Team feiert ersten (Overtime-)Sieg

Die Porsche Basketball-Akademie hat am 2. Spieltag der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) den ersten Sieg eingefahren. Das Team von Headcoach David Gale siegte bei der TS Jahn München 83:71 (OT).

Beim NBBL-Debüt von Neuzugang George-Cristian Cotoara zeigte das Team der Porsche BBA eine geschlossene Mannschaftsleistung. Foto: Gerd Käser.

Knapp 48 Stunden nach der Heimspiel-Niederlage im Regionalliga-Spiel gegen Ulm verdeutlichten die Jungs der Porsche Basketball-Akademie am Ostufer der Isar ab der ersten Spielminute ihren Siegeswillen: Sie eröffneten vor 230 Zuschauern die Partie mit einem 8:0-Lauf und erarbeiteten sich eine frühe Führung. Die bayerischen Hausherren mussten in der Folge aber nicht weiter abreißen lassen und lieferten den favorisierten Schwaben einen Kampf auf Augenhöhe (16:13, 10. Spielminute).

Mehr noch: Die Mannschaft von Headcoach Timo Heinrichs überraschte die Ludwigsburger, stabilisierte die Führung und kontrollierte zeitweise das Geschehen (38:33, 20. / 56:43, 30.). Die Gale-Schützlinge agierten derweil ohne Fortune und mussten bis auf 13 Zähler abreißen lassen. Erst im Schlussabschnitt konnten sie dann erneut zeigen, was in ihnen steckt: Das Team glich das Spiel aus, erzwang eine Verlängerung – und sicherte sich in dieser letztlich den verdienten 83:71-Erfolg.

Stats

Aufgrund einer technischen Störung im Scouting-System der Münchner sind alle Angaben ohne Gewähr: Lukas Herzog 18 Punkte, Ariel Hukporti 17/20 Rebounds/7 Blocks, Johannes Patrick 13, Aeneas Jung 11, Quirin Emanga 7, Nico Santana Mojica 5, Tyreese Blunt 4, George-Cristian Cotoara 4, Tom Horner 3, Philipp Kunzi 1, Dejan Bruce und Jakob Patrick.

18-10-16 JBBL @ Urspring790

JBBL: Niederlage in letzter Sekunde

Das U16-Bundesliga-Team der Porsche Basketball-Akademie hat das zweite Saisonspiel in der Jugend Basketball Bundesliga verloren. Die Mannschaft von Ross Jorgusen lag beim TEAM URSPRING bis in die Schlusssekunden in Front, verlor dann aber aufgrund eines Distanztreffers von Jonathan Diederichs mit Ablauf der Spielzeit 85:87.

Foto: USC Freiburg.

Stats

Werden nachgereicht

 

18-10-12 JBBL vs Tübingen_@ Urspring790

JBBL: Doppel-Header am Wochenende

Für die U16-Mannschaft der Porsche Basketball-Akademie steht an diesem Wochenende ein Doppelspieltag an. In der Jugend Basketball Bundesliga trifft das Team am Samstag auf Tübingen (13.10.2018, Tip-Off 12:30 Uhr) und gastiert keine 24 später beim TEAM URSPRING (14.10.2018, Tip-Off 11:00 Uhr).

Foto: Am vergangenen Wochenende fuhren die Ludwigsburger beim USC Freiburg einen 58:46-Sieg ein, verloren das Rebound-Duell aber deutlich. Foto: USC Freiburg Basketball.

In der nur sieben Spieltage umfassenden Vorrunde der Jugend Basketball Bundesliga geht es für die Teams Schlag auf Schlag. Bis Mitte November bestreiten die Mannschaften alle (Vorrunden-)Spiele – und wissen dann, in welche Richtung die Reise geht und ob sie sich eher nach oben (lies: Playoffs) oder unten (lies: Relegation) orientieren müssen. Eine besondere Bedeutung hat dabei der seit letztem Jahr eingeführte Doppelspieltag. Binnen eines Wochenendes stehen zwei Pflichtspiele auf dem Programm. Und dieses kommt nun auf die Jorgusen-Schützlinge zu.

In der heimischen Rundsporthalle empfangen die Barockstädter am Samstag die Young Tigers Tübingen. Die Universitätsstädter starteten ebenfalls siegreich in die neue Spielzeit und bezwangen vor Wochenfrist die PS Karlsruhe LIONS 73:65. Am darauffolgenden Sonntag reist das Team dann gen Südosten und trifft auf das TEAM Urspring an. Die Internatsschüler verloren zwar ihr Auftaktspiel gegen die HAKRO Merlins Crailsheim (75:81), hoffen am Doppelspieltag aber nun auf mindestens ein Erfolgserlebnis in Karlsruhe und gegen Ludwigsburg.

Infos

Porsche Basketball-Akademie vs. Young Tigers Tübingen

Samstag, 13.10.2018, Tip-Off 12:30 Uhr

Rundsporthalle, Kurfürstenstraße 23, 71636 Ludwigsburg

TEAM Urspring vs. Porsche Basketball-Akademie

Sonntag, 14.10.2018, Tip-Off 11:00 Uhr

Junge Sporthalle Urspring, Urspring 1, 89601 Schelklingen

Update: Das für heute geplante Spiel gegen Tübingen wurde gestern Abend verlegt. Es findet nun Anfang November statt.

Events

  • Keine Veranstaltungen

Facebook